fbpx

SACHWERTE

SACHWERTE HABEN DIE NASE VORN

Die Bedingungen fürs Anlegen und Sparen haben sich in den letzten Jahren in Deutschland massiv verändert:

Der Deutschen liebstes Sparprodukt – das Sparbuch – ist aufgrund gesunkener Zinssätze längst keines mehr. Banksparpläne, Lebens- und entenversicherungen, Bauspar- und Riesterverträge sind ebenfalls nicht mehr so attraktiv, wie sie es mal waren. Alle Produkte unterliegen dem Wertverlust durch Inflation. Hochrisikoproduktewie Aktien sind für die meisten Anleger aus guten Gründen keine Alternative.
| RENDITERESIDENZ - SINNFAKTOR!
Um die eigene Altersvorsorge auf ein solides Fundament zu stellen, ist es entscheidend, den Unterschied zwischen Geld- und Sachwerten zu kennen. Geldwerte sind fragil und verlieren leicht an Wert, Sachwerte sind stabil und verzeichnen häufig einen Wertzuwachs. Pflegeimmobilien gehören zu den Sachwerten. Die günstigen Prognosen für den Pflegemarkt der Zukunft machen sie doppelt attraktiv.

Die Zinserträge gehen gegen null.


Geldwertprodukte verlieren aufgrund der Inflation weiter an Wert. Die Folgen dieser Entwicklung: Ein solider Vermögensaufbau scheint mit Geldwerten aktuell unmöglich. Der gleicheEffekt zeigt sich im Übrigen auch bei allen Negativereignissen.

 

Finanzmarktkrisen und instabilen politischen Verhältnissen:Geldwerte verlieren immer als erste an Wert.


Stabiler sind dagegen sogenannte Sachwerte wie Immobilien, weil Ihnen ein realer Wert gegenübersteht. Sie gewinnen im Laufe der Zeit an Wert.
thumb_down
Frau G. Eldwert hat im Jahr 1960 100€ investiert inGeldwerte. 2010 liegt die Kaufkraft der 100€ vonFrau Eldwert bei nur noch 25% des Ursprungswertes, etwa bei 25€ also. Die Inflation hat 75% vernichtet.
thumb_up
Frau S. Achwert hatte im Jahr 1960 ebenfalls 100€.Sie hat ihr Geld angelegt in Sachwerten. Aus ihren 100€ sind in den 50 Jahren 600€ geworden. Die Inflation hat das Investment von Frau Achwerts um 600% gesteigert.

DER ZEITPUNKT FÜR IMMOBILIENINVESTITIONEN IST GÜNSTIG

Betrachtet man die Wertentwicklung von Immobillien imRückblick auf das vergangene Jahrhundert, wird klar: Immobilien als Sachwerte behalten auch in Krisenzeiten ihren Wert. Damit sind und bleiben sie einer der zentralen Bausteine der Altersvorsorge. Die aktuellen Entwicklungen machen den Erwerb von Pflegeimmobilien noch interessanter: steuerliche Vorteile und historisch niedrige Zinsen treffen auf einen höchst interssanten Wachstumsmarkt. Anleger haben die Chance, attraktive Renditen zu erzielen.
| RENDITERESIDENZ - SINNFAKTOR!
Eine Investition in die eigene Altersvorsorge ist ein großer Schritt. Neben der Frage, welche Anlageform geeignet ist, sollte auch der Markt selbst in die Überlegungen einbezogen werden. Den Markt gut im Blick zu haben, hilft dem Anleger, das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt zu wählen.

Kontakt zu Ihrem Experten

Egal ob Beratung, Beispielrechnung oder eine Übersicht der aktuellen Projekte, schreiben Sie uns und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

info@wordpress.p522065.webspaceconfig.de
+ 49 (0) 521 89 880 53

Wie können wir Ihnen helfen?
Beratungsgespräch
Objektübersicht
Beispielrechnung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen