fbpx

FAKTENCHECK

Pflegeimmobilien

Der alternde Markt erfordert neue Maßnahmen

Dass Deutschland zunehmend älter wird, ist kein Geheimnis. Dass sich dieser Trend in absehbarer Zeit nicht ändern wird, ebenfalls. Fraglich bleibt allerdings, wie man dieser Entwicklung begegnen möchte. Denn die Anzahl der Pflegebedürftigen wird steigen. Analog dazu nimmt die Zahl derjenigen, die die Pflege im häuslichen Umfeld übernehmen können stetig ab.

Stationäre Pflegeimmobilien gemäß SGB XI sind die ideale Lösung für diese Entwicklung. Die Bewohner leben weiterhin eigenständig in einer abgeschlossenen Wohneinheit, sind aber durch den Betreiber angebunden an professionelle Pflege. Wer in Pflegeimmobilien investiert, tätigt damit also auch ein soziales Investment, denn attraktiver Wohnraum für pflegebedürftige Menschen wird rar.

Als Kapitalanleger profitiert man aber nicht nur von einem guten Gefühl, sondern auch von einer konjunkturunabhängigen und förderfähigen Kapitalanlage und attraktiven Renditen von 4 – 5 %.

  • Wachstumsmarkt

    Hohe Nachfrage gleich solide Renditen

Bereits jetzt ist der Bedarf an stationären Pflegeimmobilien größer als das Angebot. Und dieser Trend wird sich noch verstärken. Alle Studien, Berechnungen und Analysen kommen zum gleichen Ergebnis: Bis zum Jahr 2030 wird sich die Nachfrage wahrscheinlich verdoppelt haben – und die vorhandenen Plätze reichen schon jetzt nicht. Die anhaltend hohe Nachfrage führt dazu, dass Pflegeplätze immer wertvoller werden.

Für Anleger führt das zu einer komfortablen Situation: hohe Renditen von 4 – 5 % und eine solide Kapitalanlage in einem aufstrebenden Markt. Branchenkenner vermuten, dass die Renditen in den kommenden Jahren sogar noch steigen werden. Damit ist die Pflegeimmobile als zukunftssichere und rentable Kapitalanlage allen Geldwerte weit voraus, den übrigen Immobilienanlagen ebenfalls.

 

 

Diese Grafik zeigt den massiven Anstieg von Pflegebedürftigen Menschen in Deutschland. 

Alt und Jung

Die Relationen verschieben sich


Seit Jahren ist klar: Deutschland altert. Aber was führt eigentlich dazu, dass sich das Verhältnis von Jung und Alt einer ganzen Nation verschiebt – und das vergleichsweise schnell? Es ist die Kombination mehrerer Ursachen. Die wesentlichen Gründe sind:

Weniger Nachwuchs: Seit Jahren bleibt die Geburtenrate anhaltend niedrig.Höhere Lebenserwartung: Im Zuge des medizinischen Fortschritts werden Menschen immer älter. Babyboomer werden alt: Die geburtenstarken Jahrgänge der Nachkriegszeit erreichen (selbstverständlich gleichzeitig) das Rentenalter.

Darauf muss in vielen Bereichen reagiert werden. Die Pflege- und Wohnsituation ist einer davon, denn die Alterung der Deutschen zieht einen enormen Bedarf an Pflegeplätzen nach sich. Pflegeimmobilien lösen einen Teil des Problems und erfüllen damit auch gesellschaftlich eine wichtige Funktion. Für Kapitalanleger ist der Zukunftsmarkt Pflegeimmobilien vor allem deshalb so interessant, weil er gleichzeitig rentabel, sicher und sozial ist.

Klein oder groß

Für jeden Anleger das passende Modell


Vom Einzelzimmer bis zur Mehrraumwohnung: Der Pflegeimmobilienmarkt ist genauso flexibel, wie die Menschen, die später in den Immobilien leben werden. Das heißt, man muss nicht gleich in Millionenbeträgen denken, wenn man an einer Investition interessiert ist.

Ein Vorteil gegenüber Immobilienfonds ist, dass der Besitzer über einen eigenen Grundbucheintrag abgesichert wird – ebenso wie bei allen anderen Immobilienkäufen auch. Theoretisch sind Mietausfälle bei Pflegeimmobilien möglich, praktisch finden sie aber kaum statt. Denn die Besitzer erhalten die Mietzahlungen vom Betreiber der Immobilie – und zwar auch dann, wenn das Appartement während kurzer Übergangsphasen mal nicht vermietet ist.

Der entscheidende Faktor ist die Solvenz des Betreibers. Und da der Gesetzgeber festgelegt hat, dass Aufenthalts- und Pflegekosten für pflegebedürftige Personen übernommen werden, falls sie selbst dazu nicht in der Lage sind – sind die Mietzahlungen so gut wie staatlich garantiert.

Kontakt zu Ihrem Experten

Egal ob Beratung, Beispielrechnung oder eine Übersicht der aktuellen Projekte, schreiben Sie uns und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

info@wordpress.p522065.webspaceconfig.de
+ 49 (0) 521 89 880 53

Wie können wir Ihnen helfen?
Beratungsgespräch
Objektübersicht
Beispielrechnung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen