fbpx

Häufige Fragen

"Pflegeimmobilie als Kapitalanlage: Wie funktioniert`s?"

Zunächst haben ausschließlich Branchenkenner in Pflegeimmobilien investiert. Nun können auch private Investoren vom boomenden Pflegemarkt profitieren, indem sie ein oder mehrere Appartements in einer Pflegeimmobilie kaufen, die an pflegebedürftige Menschen vermietet werden. Unterhalten wird die Pflegeeinrichtung von einem privaten oder kirchlichen Betreiber. Der kümmert sich z. B. um Vermietung, Instandhaltung und alle administrativen Tätigkeiten. Sicherheits-Plus: Die Miete erhalten Besitzer nicht vom Bewohner selbst, sondern vom Betreiber. Die Mieteinnahmen bringen Investoren interessante Renditen von aktuell 4 – 5 %.

"Pflegeimmobilien: geeignete Kapitalanlage für Privatanleger?"

Pflegeimmobilien bringen für Privatanleger attraktive Vorteile mit:

  • Vergleichsweise niedrige Investitionspreise ab etwa 130.000 €
  • Hohe Renditen von 4 – 5 %
  • Sicheres und wertbeständiges Anlageprodukt

Eine Pflegeimmobilie eignet sich damit gut als Kapitalanlage und als zentraler Baustein für die eigene Altersvorsorge.

"Pflegeimmobilien: So sicher wie behauptet?"

Pflegeeinrichtungen gelten als sehr sicher, weil Sie von privaten oder kirchlichen Betreibern angemietet werden, die seit vielen Jahren am Markt sind. Die Pachtverträge haben meist lange Laufzeiten von bis zu 30 Jahren. Sicherheits-Plus: Paragraph 82 SGB XI. Der besagt, dass der Kostenträger verpflichtet ist, ein angemessenes Entgelt für die Unterkunft zu entrichten. Und das heißt – die Mieten sind staatlich refinanzierbar.

"Pflegeimmobilien: So sicher wie behauptet?"

Pflegeeinrichtungen gelten als sehr sicher, weil Sie von privaten oder kirchlichen Betreibern angemietet werden, die seit vielen Jahren am Markt sind. Die Pachtverträge haben meist lange Laufzeiten von bis zu 30 Jahren. Sicherheits-Plus: Paragraph 82 SGB XI. Der besagt, dass der Kostenträger verpflichtet ist, ein angemessenes Entgelt für die Unterkunft zu entrichten. Und das heißt – die Mieten sind staatlich refinanzierbar.

"Pflegeappartement: jederzeit die volle Kontrolle?"

Hier gibt es keine Unterschiede zu einer „normalen“ Eigentumswohnung. Der Investor ist per Grundbucheintrag abgesichert und kann seine Pflegeimmobilie jederzeit verkaufen, beerben, verschenken oder beleihen.

"Verwaltung des Appartements: Aufwand groß oder klein?"

Fast alle Verwaltungsaufgaben werden vom Betreiber-Verwalter-Duo der Pflegeeinrichtung übernommen. Für den Besitzer fallen kaum Aufgaben an, der Aufwand ist deutlich geringer als bei einer Eigentumswohnung.

"Verwaltung des Appartements: Aufwand groß oder klein?"

Fast alle Verwaltungsaufgaben werden vom Betreiber-Verwalter-Duo der Pflegeeinrichtung übernommen. Für den Besitzer fallen kaum Aufgaben an, der Aufwand ist deutlich geringer als bei einer Eigentumswohnung.

"Pre-Opening-Phase: Ablauf nach Eröffnung?"

Steht das Objekt, geht der Betrieb in die sogenannte Pre-Opening-Phase über. Das ist die Zeit unmittelbar nach der Eröffnung des Pflegeheims, in der noch nicht alle Appartements vermietet sind. In der Regel sind das sechs Monate. Auch das Personal wird in dieser Zeit für die Abläufe im neuen Gebäude geschult. Als Investor erhalten Sie in der Pre-Opening-Phase bereits Mieteinnahmen, unabhängig davon, ob Ihr Appartement schon vermietet ist oder nicht.

"Bestandsimmobilie oder Neubauobjekt: Wer hat die Nase vorn?"

Bestandsimmobilie:

  • Hat sich bereits am Markt behauptet.
  • Befindet sich in einem organisch gewachsenen Umfeld.
  • Ist bereits bewohnt.
  • Personal ist bereits vorhanden.
  • Zur Entscheidung können Zahlen über die Belegung oder die Pflegeleistung hinzugezogen werden.
  • Die Mieteinnahmen fließen sofort.

Bitte beachten! Unter Umständen muss die Pflegimmobilie schneller renoviert werden und ist für potenzielle Bewohner nicht so attraktiv wie ein Neubau.

Neubau:

  • Neue Gebäude entsprechen immer den aktuellsten Standards und gesetzlichen Anforderungen.
  • Neue Gebäude sind für Bewohner unter Umständen attraktiver.
Bitte beachten! Auch wenn Bau- und Pre-Opening-Phase nicht vom Investor finanziert werden müssen: Von der Grundsteinlegung bis zur ersten Mietzahlung vergehen im Schnitt zwei Jahre.

Kontakt zu Ihrem Experten

Egal ob Beratung, Beispielrechnung oder eine Übersicht der aktuellen Projekte, schreiben Sie uns und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

info@wordpress.p522065.webspaceconfig.de
+ 49 (0) 521 89 880 53

Wie können wir Ihnen helfen?
Beratungsgespräch
Objektübersicht
Beispielrechnung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen